Newsletter

Wann haben Sie das letzte Mal festgestellt, dass Sie angegriffen wurden?

Jedes Unternehmen ist potenzielles Ziel von Cyber-Attacken – aber was genau ist die Bedrohung? Was tun, wenn man angegriffen wird?

Wie kann sich eines der größten Unterhaltungsunternehmen der Welt seine Kundendaten oder einen ganzen Kinofilm stehlen lassen?

Unternehmen müssen sich vor Cyber-Attacken  schützen. Aber was ist das eigentlich – eine Cyber-Attacke? Der IT Sicherheitsspezialist Radware teilt die Bedrohungen in verschiedene Layer und Kategorien ein – Details hierzu finden Sie in dem beigefügten Whitepaper. Meist sind Unternehmen nur gegen einen Teil der möglichen Angriffe geschützt. 

Radware bietet mit dem „Attack Mitigation Service“ (AMS) eine „Always on“-Abwehr gegen Cyber-Attacken, die einen umfassenden Schutz für aktuelle Bedrohungsarten abdeckt. Die Lösung installiert Angriffsradar und  -abwehr im Unternehmen und integriert es mit einem cloudbasierten „Scrubbing Center“, das den Datenverkehr von den breitbandigen Datenfluten der Attacke befreit. In Echtzeit erkennt AMS auch Attacken, die mit mehreren Angriffsmethoden gleichzeitig arbeiten, und wehrt sie umgehend ab.

Die wichtigsten Module der AMS-Lösung sind:

  • DDoS Protection – optimierte Hard- und Software, um DDoS-Attacken erkennen und abfangen zu können.
  • Netzwerk-Verhaltens-Analyse (NBA) – eine Analyse des Verkehrs auf Netzwerk-, Applikations- und Client-Ebene, um ein Lagebild zu erstellen und so Abweichungen von normalem Verhalten erkennen zu können.
  • Intrusion Prevention System – mit regelmäßigen Signature-Updates und speziellen Profilen für den Schutz von Microsoft-basierten Umgebungen.
  • Anti Trojan, Anti Phishing – Module zur Erkennung von Trojanern oder zum Blocken von Verkehr in/aus Richtung von bekannten Drop Point- oder Command-and-Control-Servern
  • SSL-/HTTPS-Schutz – die Systeme können nachträglich mit Crypto-Offloadern (Alteon) verbunden werden, um so auch Sichtbarkeit im Bereich von verschlüsseltem Verkehr und hier entsprechende Sicherheit zu gewährleisten.

Darüber hinaus bietet Radware mit dem eigenen Emergency Response Team (ERT) Unterstützung bei Vorfällen im Bereich Security – die Unterstützung wird 24x7 mit einer Reaktionszeit von 30 Minuten bereitgestellt. Das bedeutet, wenn ein Angriff erkannt wird, steht Ihnen unmittelbar ein Spezialist zur Verfügung.

Sie finden diese Lösung interessant und möchten sie optimal in Ihre Unternehmens-Security integrieren? BT Stemmers Experten unterstützen Sie bei der Ausarbeitung eines Gesamtkonzepts – es ist einfacher, als Sie denken!

Wenden Sie sich einfach an Ihren persönlichen BT Stemmer Ansprechpartner oder kontaktieren Sie uns unter news@bt-stemmer.de .

Weitere Informationen:

Zurück