Newsletter

Spätestens 2018 ist Schluss – Was bedeutet die ISDN-Abschaltung und was sollten Unternehmen jetzt tun?

Unternehmen müssen handeln und ihre Telefonanlage-Infrastruktur in die SIP-basierte Welt integrieren.

Immer wieder geht die Meldung durch die Presse: Die Deutsche Telekom stellt ISDN-Anschlüsse bis zum Jahr 2018 auf das Voice over IP-Verfahren um.

Aber was bedeutet das für Unternehmen, die noch Telefonanlagen mit Systemtelefonen der traditionellen Hersteller im Einsatz haben?

Die Antwort scheint simpel: Die Unternehmen benötigen eine Lösung, die im Zugang zum öffentlichen Netz das Voice over IP-Verfahren unterstützt. Doch welche der verfügbaren Lösungen ist langfristig die Beste, um die klassische Telefonanlagen-Welt mit der Voice over IP-Welt zu verbinden? Hierfür sind zwei Faktoren von entscheidender Bedeutung:

  • Investitionssicherheit, d.h. wie schützt man bereits getätigte Investitionen beispielsweise in Systemtelefone?
  • Innovation, d.h. welche Chancen bieten sich durch die anstehende Änderung, beispielsweise im Hinblick auf Kosteneffizienz, Skalierbarkeit und Zukunftssicherheit.

Unser Technologiepartner NFON bietet ein genau auf diese Anforderungen angepasstes Lösungsportfolio.

Mit der auf der NFON Cloud-Telefonanlage basierenden Lösung können Kunden Standort für Standort von ISDN auf Voice over IP umstellen. Der alte ISDN-Anschluss wird außer Betrieb und der neue Voice over IP-Anschluss und die NFON Cloud-Telefonanlage werden in Betrieb genommen. Die Lösung funktioniert unabhängig davon, ob die bisher genutzten Telefone IP-basierend sind („SIP-Endgeräte“) oder ob es sich um Systemtelefone der traditionellen Hersteller handelt, die noch proprietäre Protokolle nutzen. Ebenso muss keine Änderung der Verkabelung im Gebäude erfolgen.

Der Vorteil für Kunden liegt dabei auf der Hand. Sie verbinden den Investitionsschutz (Systemtelefone/ –endgeräte) mit der Innovation der NFON Cloud-Telefonanlage.

Aber was ist das eigentlich, die NFON Cloud-Telefonanlage?

Mit der NFON Cloud-Telefonanlage haben Kunden keine physische Telefonanlage mehr im eigenen Haus. Stattdessen läuft diese auf einer ausfallsicheren, vollredundanten Umgebung auf geografisch getrennten Servern im Hochleistungs-Rechenzentrum von NFON.

Während in der Vergangenheit meist die Fragen nach dem Hersteller und Leistungsmerkmalen im Vordergrund standen, eröffnet die NFON Cloud-Telefonanlage völlig neue Möglichkeiten, z.B.:

  • nur für die Nebenstellen zahlen, die wirklich genutzt werden,
  • keine langfristigen Wartungsverträge für die Telefonanlage,
  • lebenslange kostenlose Updates, d.h. immer auf dem neuesten Stand.

Sie können Ihre NFON Telefonanlage speziell auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zuschneiden – und das alles mit einer Lösung „Made in Germany“. Das ist die NFON Cloud-Telefonanlage – investitionssicher und innovativ.

Wenden Sie sich einfach an Ihren persönlichen BT Stemmer Ansprechpartner oder kontaktieren Sie uns unter news@bt-stemmer.de, wenn Sie sich optimal auf das Verschwinden von ISDN vorbereiten wollen.

Weitere Informationen:

Zurück