Newsletter

Ransomware-Angriffe sind lukrativ – aber nicht für Sie!

Schützen Sie sich mit Cisco Ransomware Defense an allen Angriffspunkten.

Durch Ransomware-Angriffe erzielen Cyberkriminelle immer größere Gewinne. Laut FBI erpressen Angreifer mit diesen Schadprogrammen, die Unternehmensdaten verschlüsseln, schon bald eine Milliarde US-Dollar pro Jahr! Ob über Phishing-E-Mails, infizierte Werbebanner oder über das DNS: Ransomware kann auf vielen verschiedenen Wegen in Ihr Unternehmen gelangen.

Umso wichtiger ist es, sich zum Schutz vor Ransomware nicht nur auf punktuelle Lösungen zu verlassen, sondern alle Angriffsvektoren gesamtheitlich im Blick zu haben.

Die Lösung „Cisco Ransomware Defense“ mindert das Risiko einer Ransomware-Infektion durch einen mehrschichtigen, architekturbasierten Ansatz, der von der DNS-Layer über den Endpunkt und das Netzwerk bis hin zu E-Mails und dem Web reicht. Cisco Ransomware Defense vereint dabei verschiedene Komponenten der Cisco Sicherheitsarchitektur. Dazu gehören:

  • Sicherung der Endgeräte innerhalb und außerhalb des Unternehmensnetzwerks
  • Verhinderung der Ausführung von Ransomware-Dateien am Endpunkt
  • Blockade von Spam- und Phishing-E-Mails sowie schädlicher Anhänge und URLs
  • Statische und dynamische Analyse (Sandboxing) unbekannter Anhänge
  • Blockade von Command-and-Control-Datenverkehr und allen schädlichen Dateien, die das Netzwerk durchqueren
  • Verhinderung der lateralen Ausbreitung von Malware durch strikte Netzwerksegmentierung

Sie können sich für alle Komponenten entscheiden oder einzelne auswählen. Unsere Security-Experten beraten Sie gerne persönlich und erarbeiten die für Ihr Unternehmen optimale Lösung!

Wenden Sie sich einfach an Ihren persönlichen Ansprechpartner oder kontaktieren Sie uns unter news@bt-stemmer.de

Mehr Informationen zu Cisco Ransomware Defense lesen Sie in der Broschüre.

Zurück