Newsletter

Gefährden Sie bis zu 4% Ihres jährlichen Gesamtumsatzes?

Ja – wenn Sie nicht innerhalb von 12 Monaten die EU-DSGVO umsetzen. Zeit zu handeln!

Bereits 2016 trat die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO, englisch: GDPR) in Kraft - die Umsetzung muss bis 25. Mai 2018 erfolgt sein. Das heißt, Sie haben nur noch 12 Monate Zeit!

Das Datenschutzniveau in Deutschland auf Basis des Bundesdatenschutzgesetzes ist bereits recht hoch. Dennoch gilt es nun, die notwendigen Anpassungen und Neuerungen unbedingt zu beachten, da bei Nichteinhaltung enorme finanzielle Konsequenzen drohen: Geldbußen in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des weltweit erzielten Jahresumsatzes des gesamten Konzerns! Die Bedeutung des Datenschutzes wird somit deutlich erhöht und bei Verstößen kann nicht mehr von einem „Kavaliersdelikt“ die Rede sein. Vielmehr wird die Einhaltung der Verordnung zu einem gewichtigen Faktor im unternehmerischen Risikomanagement.

Was sind schützenswerte Daten?

Während es in der Vergangenheit lediglich diejenigen Daten waren, welche direkt einer Person zuzuordnen waren, geht es jetzt auch um Informationen, aus denen auf ein Individuum oder seine Überzeugungen geschlossen werden kann. Dies sind neben biometrischen Daten zum Beispiel auch Sensorinformationen aus Fahrzeugen oder Gesundheitsdaten von Fitnessarmbändern. In Zeiten des Internet of Things und allgegenwärtiger Cloud-Dienste eine große Herausforderung.

Zeit zum Handeln!

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung erfordert aufgrund des gestiegenen Risikos bei Nichteinhaltung, des kurzen noch verbleibenden Zeitrahmens und der Ausweitung auf neue Datentypen einen pragmatischen Ansatz, welcher auf eine deutlich engere Einbindung der für die Informationssicherheit im Unternehmen verantwortlichen Personen setzt. Der Konzern BT (British Telecommunications) ist der sechstgrößte Verarbeiter von Daten weltweit und kommt in seinen unterschiedlichen Geschäftsfeldern mit einer großen Breite verschiedener Arten von Daten in Berührung.

Der BT-Beratungsansatz für unsere Kunden

Vor diesem Hintergrund haben wir uns bereits zur Zeit ihrer Entstehung mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung und ihrer Umsetzung beschäftigt und daraus eine 5-stufige Vorgehensweise entwickelt,

  • die es Organisationen unterschiedlicher Größenordnung erlaubt, die neuen Anforderungen schnell und wirksam umzusetzen,
  • und dabei auf der bestehenden Infrastruktur aufbaut.

Selbstverständlich gehört zu unserem Ansatz auch die klassische Beratung. Jedoch wird die theoretische Phase deutlich kürzer als bei reinen Unternehmensberatungen gefasst und endet nicht mit dieser, sondern hat die Umsetzung und den Betrieb der erforderlichen Maßnahmen als Ziel. Auf diese Weise kann eine erfolgreiche Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung trotz des engen Zeitrahmens bis Mai 2018 und der oft unzureichenden Verfügbarkeit interner Ressourcen erreicht werden.

Vereinbaren Sie Ihren individuellen Beratungstermin!

Weltweit umfasst das BT Security Team über 2.500 Experten und Consultants. Gerne beraten wir Sie auch in Deutschland persönlich und erarbeiten mit Ihnen ein passendes Konzept. Vereinbaren Sie kurzfristig einen Termin für ein erstes Gespräch zum Thema – entweder direkt über Ihren bewährten Account Manager oder per E-Mail an news@bt-stemmer.de !

Zum Download:
BT Whitepaper:  „Dealing with new EU data-protection regulation"

Zurück